2021 dreht sich um Architektur und Stiftungen

Mehrere Ausstellungen und Projekte befassen sich 2021 und 2022 mit der vielfältigen Augsburger Stiftungstradition. Anlass ist der 500. Geburtstag der Fuggerei, die seit der Niederlegung der Stiftungsurkunde am 23. August 1521 zu einem architektonischen Wahrzeichen des Stiftertums in Augsburg geworden ist. Die Langner‘sche Stiftung unterstützt 2021/22 Projekte aus diesem Themenbereich. Neben einem Zuschuss für den Katalog zur Ausstellung „Stiften gehen“ der städtischen Kunstsammlungen wurde auch ein Multimedia-Tisch für das Diözesanmuseum St. Afra bezuschusst. Für das Architektur-Projekt „Fuggereien der Zukunft“, das 2022 in einem Ausstellungs-Pavillon der Rotterdamer Architekten MVRDV der Öffentlichkeit präsentiert wird, erfolgt ebenfalls eine Förderung.

Außerdem fördert die Langer’sche Stiftung 2021 die Wiederherstellung der Fenster im denkmalgeschützten Gebäude „Oberer Graben 8“ in Augsburg, das aufgrund drohender Einsturzgefahr grundlegend saniert werden muss.